close× Call Us: +49 441 200 56 67

Gerne geben wir Praktikanten die Möglichkeit, die Arbeit in einem internationalen Umfeld wie der Academy of English kennen zu lernen. Hier finden Sie einige Erfahrungsberichte von ehemaligen Praktikanten.

Linda Erke
19. – 30. September 2016

Hallo, ich bin Linda Erke, 13 Jahre alt und mache bei Helen Doron English mein zweiwöchiges Schulpraktikum. In meinem Praktikum wollte ich etwas mit Englisch machen, denn in der Schule ist Englisch eines meiner Lieblingsfächer. Da meine beste Freundin bereits hier zum Englischunterricht war, hat sie mich darauf gebracht. Ich bin unglaublich zufrieden mit meiner Praktikumswahl. Bei Helen Doron kann man sich sicher sein, dass man sich nicht langweilen wird, denn man bekommt Aufgaben, die manchmal leicht, aber manchmal auch anspruchsvoller sind. Man sollte auf jeden Fall wissen, dass nicht jede Aufgabe immer Spaß machen muss, doch meiner Meinung nach sollte man sie fertigbringen. Denn nach einer wenig spaßigen Aufgabe bekommt man eine neue und bei mir war das dann immer eine spaßige. Zusätzlich hatte ich auch das Glück, zu den Wichtelkindern aus der Großtagespflege zu gehen. Es macht mir wirklich viel Spaß, mit Kindern zu spielen und das hat man mir dann auch angesehen. Bei Helen Doron sind die Mitarbeiter immer offen für Fragen, denn alle, die hier arbeiten, sind zu 100 Prozent nett und hilfsbereit. Es hat mir auch Spaß gemacht, bei den Unterrichtsstunden dabei gewesen zu sein und zu erfahren, wie die spezielle Lernmethode bei Helen Doron English funktioniert. Leider ist mein Praktikum bald zu Ende, doch ich kann jedem empfehlen, ein Praktikum hier zu machen, weil es wirklich viel Spaß bringt.

Tom Wischmeyer
9. – 20. Januar 2017

Hallo, mein Name ist Tom Wischmeyer, ich bin 16 Jahre alt und mache in der Academy of English mein zweiwöchiges Schulpraktikum. Ich dachte mir, es biete sich sehr gut an, mein Praktikum hier zu absolvieren, da ich zuvor für ein halbes Jahr in Australien gelebt habe, wo ich auch zur Schule ging und so meine Erfahrungen mit einbringen könnte. Besonders gut an meinem Praktikum hat mir das Umfeld gefallen. Sowohl Mitarbeiter als auch Dozenten sind sehr freundlich und auch mal für einen Spaß zu haben. Dennoch fehlt nicht die Herausforderung. Am meisten Spaß hat es mir gemacht, in Unterrichtsstunden reinschauen zu dürfen und den Unterricht hier mit dem in der Schule zu vergleichen. Es ist wirklich sehr interessant zu sehen, wie verschiedene Personen unterschiedliche Bedürfnisse sowie Ziele haben, sodass der Unterricht immer anders ist und individuell auf die Person angepasst wird. Ich hatte ebenfalls das Glück, einen Blick in einen Helen Doron Kurs werfen zu können und zu sehen, wie Kinder unterschiedlichster Altersgruppen Englisch spielerisch und zielorientiert beigebracht bekommen, wobei die Kinder sehr viel Spaß haben. Ebenfalls gut gefallen hat mir die Tatsache, dass man aufgrund der Dozenten mit vielen verschiedenen Nationalitäten zu tun hat.
Ich kann ein Praktikum in der Academy of Englisch sehr empfehlen, wenn man Interesse an der englischen Sprache hat und einen Blick auf eine andere Art von Englischunterricht werfen möchte.